Telefon:
0201-125 833 0
Öffnungszeiten:
MO. 10:00 - 18:00 / DI.-FR. 09:00 - 18:00 / SA. 09:30 - 13:30

TAWAF

Was ist der Tawaf und wie wird er ausgeführt? 

Das siebenmalige Umrunden der Kaaba entsprechend der vorgegebenen Sitte wird als Tawaf bezeichnet. Die einzelne Umrundung wird als „Schavt“ bezeichnet. Ein Tawaf ergibt sich aus sieben Schavt. Die Umrundungen teilen sich auf in (im Türk.) Kudum, Ziyaret, Nafile und Veda. Auf der Höhe des Schwarzen Steines (Hacer El-Esved), so dass die Kaaba zur Linken ist, beginnen die Umrundungen. 

Der Tawaf wird im Zustand der einfachen Gebetswaschung (Türk. Abdest) vollzogen. Die aus islamischer Sicht als Schamregion definierten Körperteile sollten währenddessen bedeckt sein. Die Kaaba wird zu Fuß umrundet. Die weiße Mauer, auch als „Hatîm“ oder „Hazîre-i İsmail“ bezeichnet, wird während der Umrundungen nicht durchquert, d.h. der Pilger umrundet die Kaaba außerhalb des Gebietes um das Hatîm. 

Mindestens vier Umrundungen sind Pflicht. Wer der Sunna des Propheten folgend sieben Umrundungen macht, fgewinnt das Wohlwollen Allahs. Während des Tawafs können gewünschte Bittgebete (Dua) gesprochen werden. Bittgebete aus Büchern aufzusagen ist kein Bestandteil der Pflichten. 

Was ist das Tawaf-Gebet und wie wird es ausgeführt? 

Ganz gleich, ob es sich beim Tawaf um eine Fard, Wadschib, Sunna oder freiwillige Handlung handelt, nach allen Arten des Tawafs ist es Wadschib zwei Rakat (Gebetseinheiten) zu beten. Wenn man sich nicht in einer Kerahat-Zeit befindet, ist es vorzüglicher, das Gebet direkt zu verrichten. Es wird empfohlen, das Gebet hinter der Stufe von Abraham (Makam-i Ibrahim) zu verrichten.    

Weitere Blogeinträge zum Thema Umrah

MIQAT

Es gibt zeitliche und geographische Vorgaben (Mawāqīt oder Mīqāt) für die Hadsch und Umrah, deren Einhaltung essenziell ist. Diese sollten unbedingt eingehalten werden, da die Pilgerriten bzw. die Gebote und Verbote des Ihram nur zu diesen Zeiten und ab gewissen geographischen Grenzen gelten.

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

IHRAM

Der Ihram, ist ein besonderer Zustand während der Hadsch und Umrah. Jeder Pilger muss diesen besonderen Zustand einnehmen, ehe er die Riten der Hadsch und Umrah vollzieht. Ihram bezeichnet zugleich das besondere weiße Gewand, das für den männlichen Pilger verpflichtend ist.

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

ZAMZAM

Im Innenhof der großen al haram Moschee in Mekka befindet sich ein Brunnen von historischer Bedeutung. Pilger trinken vor Ort im Rahmen des Wallfahrtsrituals das heilige Wasser, auch Zamzam genannt. Das Wasser besitzt aufgrund seiner hohen Mineralienanteile eine keimtötende Wirkung und somit auch heilende Eigenschaften.

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

SAI

Der Lauf zwischen den Hügeln aṣ-Ṣafā und al-Marwa, dem sog. Saʿī. Auf dem Weg dorthin sprichst du folgende Worte aus dem Koran:

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

HAARE KÜRZEN

Das Abrasieren oder Schneiden der Haare

Nach Beendigung des Saʿī werden die Haare abrasiert oder gekürzt. Die männlichen Pilger folgen dabei dem Vorbild des Propheten Muhammad ﷺ und lassen sich meist die Haare abrasieren.

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

Info
So verrichtest du deinen Tawaf

Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen über die Zwecke, für welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung ändern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen sozialer Medien anzubieten und unseren Traffic zu analysieren. Mehr über unsere Cookie-Verwendung
Details Ich verstehe
Cookies