Telefon:
0201-125 833 0
Öffnungszeiten:
MO.-FR. 10:00 - 17:00

IHRAM

Der Ihram, ist ein besonderer Zustand während der Hadsch und Umrah. Jeder Pilger muss diesen besonderen Zustand einnehmen, ehe er die Riten der Hadsch und Umrah vollzieht. Ihram bezeichnet zugleich das besondere weiße Gewand, das für den männlichen Pilger verpflichtend ist.

Der Iḥrām-Zustand ist ein Zustand, in dem man sich innerlich sowie äußerlich allein Allah zuwendet, auf jede Form von Eitelkeiten verzichtet und nur ein einziges Ziel vor Augen hat: das Haus Allahs und damit Allahs Zufriedenheit. Es ist eine Sunna-Handlung, eine rituelle Ganzkörperwaschung (Ghusl) zu vollziehen. Dann wird ein Gebet aus zwei Gebetseinheiten verrichtet. Indem man abschließend die Absicht zur Hadsch oder zur Umrah ausspricht, tritt man endgültig in den Ihram-Zustand ein.

Da die meisten Pilger heute mit dem Flugzeug in Jeddah anreisen, ist es üblich, dass der Ihram vor dem Betreten des Flugzeugs angelegt wird. Die Absicht für die Hadsch oder Umrah wird dann im Flugzeug gefasst, während man den Ort des Miqat überquert. Das Anlegen der Iḥrām-Kleidung muss vor der Überschreitung der sogenannten Miqat-Grenzen geschehen. Die Miqat-Grenzen sind geografische Punkte um Mekka herum. Dies bedeutet, dass du dich bereits vor dem Abflug in Deutschland oder in unserem Zwischenstopp in diesen Zustand begeben und das Iḥrām-Gewand anlegen musst.

Das Gewand des männlichen Pilgers besteht aus zwei einfachen Baumwolltüchern. Diese Tücher müssen nahtlos sein. Das eine Tuch wird um die Hüfte gewickelt, welches nach Bedarf mit einem speziellen (Pilger-)Gürtel fixiert werden kann. Das zweite Tuch wird über die Schultern gelegt. Männer können einfache Sandalen dazu tragen und dürfen den Kopf nicht bedecken. Frauen können ihre alltägliche, den Körper bedeckende Kleidung und das alltägliche Schuhwerk tragen. Frauen dürfen das Gesicht nicht verhüllen. Sobald die Absicht ausgesprochen wird, gelten gewisse Ge- und Verbote.

Folgende Handlungen sind im Ihram verboten:

•  die Jagd und das Töten von Wild,
•  das Töten von Insekten und anderen Tieren,
•  Beischlaf und körperliche Intimitäten,
•  das Kämpfen, Streiten und übles Gerede,
•  Heiraten,
•  das Kämmen und Schneiden der Haare,
•  das Schneiden der Nägel,
•  die Verwendung von Duftstoffen für Körper und Kleidung.


Sobald die Absicht zur Verrichtung der Hadsch oder Umrah ausgesprochen wird, befindet man sich im Ihram.

Für die Hadsch kann folgende Absicht ausgesprochen werden: Labbayka-allāhumma ḥadscha. („O Allah, hier bin ich, um die Hadsch zu verrichten.“)

Und für die Umrah: Labbayka-llāhumma ʿumrah. („O Allah, ich bin hier, um die ʿUmrah zu verrichten.“)

Ist man in den Ihram-Zustand eingetreten, beginnt man die Talbiya laut zu rezitieren. Die Brüder sprechen diese laut aus und die Schwestern sprechen die Talbiya leise.
Diese lautet wie folgt:

Labbayka-llāhumma labbayk(a), labbayka lā sharīka laka labbayk(a), inna l-ḥamda wa-n-niʿmata, laka wa-l-mulk(a), lā sharīka lak!

(„Ich stehe zu Deinen Diensten, o Allâh, ich stehe zu Deinen Diensten! Ich stehe zu Deinen Diensten! Keinen Teilhaber hast Du, ich stehe zu Deinen Diensten! Wahrhaftig! Der Lobpreis, die Gnade und die Herrschaft sind Dein. Du hast keinen Teilhaber.“)

Die Talbiya wird auf der Reise ständig wiederholt; insbesondere nach den Pflichtgebeten, bei Sonnenaufgang, wenn sich Gruppen begegnen und bei anderen passenden Gegebenheiten. Beim Betreten Mekkas wird die Talbiya vor Beginn des Tawaf ausgesetzt und erst wieder in Arafat begonnen.

Der Ihram-Zustand endet – je nach Rechtsschule – mit der Tawaf al-Ifada, der Abschiedsumkreisung der Kaaba.


Weitere Blogeinträge zum Thema Umrah

MIQAT

Es gibt zeitliche und geographische Vorgaben (Mawāqīt oder Mīqāt) für die Hadsch und Umrah, deren Einhaltung essenziell ist. Diese sollten unbedingt eingehalten werden, da die Pilgerriten bzw. die Gebote und Verbote des Ihram nur zu diesen Zeiten und ab gewissen geographischen Grenzen gelten.

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

TAWAF

Was ist der Tawaf und wie wird er ausgeführt?

Das siebenmalige Umrunden der Kaaba entsprechend der vorgegebenen Sitte wird als Tawaf bezeichnet. Die einzelne Umrundung wird als „Schavt“ bezeichnet.

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________


ZAMZAM

Im Innenhof der großen al haram Moschee in Mekka befindet sich ein Brunnen von historischer Bedeutung. Pilger trinken vor Ort im Rahmen des Wallfahrtsrituals das heilige Wasser, auch Zamzam genannt. Das Wasser besitzt aufgrund seiner hohen Mineralienanteile eine keimtötende Wirkung und somit auch heilende Eigenschaften.

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

SAI

Der Lauf zwischen den Hügeln aṣ-Ṣafā und al-Marwa, dem sog. Saʿī. Auf dem Weg dorthin sprichst du folgende Worte aus dem Koran:

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

HAARE KÜRZEN

Das Abrasieren oder Schneiden der Haare

Nach Beendigung des Saʿī werden die Haare abrasiert oder gekürzt. Die männlichen Pilger folgen dabei dem Vorbild des Propheten Muhammad ﷺ und lassen sich meist die Haare abrasieren.

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

Info
al-Iḥrām und seine Bedeutung
Was ist der Ihram?
Info
Was ist die Talbiya und wann wird sie gesprochen?
Talbiya
Info
Die richtige Zeit und der richtige Ort für den Iḥram-Zustand
Wann tritt man in den Ihram ein?
Info
Die Absicht für den Iḥrām
Wie tritt man in den Ihram ein?
Info
Bedingungen des Iḥrām, zulässige und verbotene Handlungen
Welche Handlungen sind im Ihram erlaubt/ verboten?

Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen über die Zwecke, für welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung ändern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen sozialer Medien anzubieten und unseren Traffic zu analysieren. Mehr über unsere Cookie-Verwendung
Details Ich verstehe
Cookies