TELEFON:
0201 - 125 833 0
Öffnungszeiten:
MO.-FR. 09:00 - 18:00 / SA. 09:30 - 13:30

SPENDEN IM ISLAM

 „Und verrichtet das Gebet, entrichtet die Abgabe und verbeugt euch (im Gebet) mit den sich Verbeugenden!“ (2:43)

Die 3. SĂ€ule des Islams – Eine Pflichtabgabe jedoch auch unsere soziale Verantwortung. 

Insgesamt wird die Zakat an 27 Stellen gemeinsam mit dem Gebet erwĂ€hnt. Diese hĂ€ufige ErwĂ€hnung verdeutlicht, welch große Bedeutung die Zakat haben. Auch wenn das Gebet und das entrichten der Zakat zwei unterschiedliche Formen der Gottesdienste sind, sagt unser geliebter Prophet (s.w.s) hinsichtlich der Zakat: „Jemand der betet und keine Zakat entrichtet, hat keinen Segen von seinem Gebet“ 

Wieso hat es jedoch diese große Bedeutung? 
Hauptziel unseres Glaubens ist das Herstellen gesellschaftlichen Friedens durch die Erziehung freundlicher, rĂŒcksichtsvoller und nachdenklicher Menschen. Nur durch Warmherzigkeit und Mitleid ist man bereit, ohne RĂŒcksicht auf die eigenen BedĂŒrfnisse, seine EinkĂŒnfte mit anderen zu teilen. die Barmherzigkeit sollte eine feste Eigenschaft eines Muslims sein, denn nur durch diese gelingt es uns die Wirklichkeit Allahs (s.w.t.) zu erkennen. Der barmherzige GlĂ€ubige ist freigiebig, bescheiden und verrichtet seine Dienste mit voller Liebe und MitgefĂŒhl. Gleichzeitig ist er auch stets bemĂŒht Elend, Leid und Kummer zu lindern und zu beseitigen. 

Die Zakat wurden demnach eingefĂŒhrt, um Feindschaft und Neid zwischen Armen und Reichen aufkommen zu lassen, ein soziales Gleichgewicht herzustellen und somit Liebe und Barmherzigkeit zwischen den beiden Bevölkerungsschichten zu errichten. Sie stĂ€rken also die Geschwisterlichkeit durch WohltĂ€tigkeit. Die Zakat stellt das Mindestmaß dessen dar, was an BedĂŒrftige abgetreten werden muss. 

Im Laufe der Menschheitsgeschichte hat stets ein Kampf zwischen Arm und Reich stattgefunden. Die Reichen blickten auf die Armen herab und die Armen waren mit Hass auf die Reichen erfĂŒllt. Unser Glaube jedoch lehrt uns, dass der Arme und BedĂŒrftige keinesfalls minderwertig sind, sondern ganz im Gegenteil. Sie sind ein Quell der Segnungen und der Gnade Allahs (t) fĂŒr die gesamte Gesellschaft. So sagte der Prophet (s.w.s): „Sucht die Schwachen herbei! Denn allein um eure Schwachen willen (d.h. durch ihre Gebete und deren Segen) werden euch Unterhalt und Hilfe zuteil“. Und er sagte: „Allah hilft dieser Gesellschaft wegen der Bitten der Schwachen aufgrund ihrer Gebete und ihrer Frömmigkeit.“

Die Zakat sind demnach keine Last fĂŒr uns oder eine freiwillige Spende. Sie sind unsere Pflicht den BedĂŒrftigen und der Gesellschaft gegenĂŒber, gleichzeitig jedoch ein Segen fĂŒr uns, unsere Seelen und erweichen unsere Herzen. 

Mögen wir die Wichtigkeit dieser verstehen und verinnerlichen und mögen wir stets mit Wohlwollen und Barmherzigkeit auf unsere BedĂŒrftigen blicken. 

„Wenn du möchtest, dass dein Herz weich wird, dann speise einen Armen und streichle den Kopf einer Waise“ Ahmad ibn Hanbal, Musnad; II, 263 

Weitere BlogeintrÀge zum Thema 5 SÀulen des Islams

SALAh - GEBET

Das Gebet (arab. Salah) ist die zweite SĂ€ule des Islams und damit eine Pflicht fĂŒr jeden Musilm. Es ist ein Schutz und eine Reinigung fĂŒr den GlĂ€ubigen. 

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

SCHAHADA - GLAUBENSBEKENNTNIS 

Das islamische Glaubensbekenntnis (arab. Schahada) ist der Grundstein des Glaubens der Muslime und die erste SĂ€ule des Islams.
Es ist die wichtigste Aussage und ein Ausdruck der aufrichtigen Bekenntnis an den Eingottglauben (Tauhid).


MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

SAWM - FASTEN

Das Fasten ist im Islam eine der persönlichen Formen der Anbetung. Man unterscheidet zwischen dem freiwilligen Fasten sowie dem verpflichtenden Fasten im Monat Ramadan. 

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________


HADSCH - PILGERFAHRT

Die Hadsch ist eine der bedeutendsten und spirituellsten Reisen, die ein Muslim in seinem Leben unternehmen kann. Als eine der fĂŒnf SĂ€ulen des Islam ist es die Pflicht mindestens einmal im Leben, diese spirituelle Reise zu unternehmen.

MEHR ERFAHREN

_________________________________________________

Online-Formular wird hier erscheinen

BUche Deine Hadsch Reise

Buche deine Umrah Reise

Buche Deine Quds-Reise


Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen ĂŒber die Zwecke, fĂŒr welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung Ă€ndern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen sozialer Medien anzubieten und unseren Traffic zu analysieren. Mehr ĂŒber unsere Cookie-Verwendung
Details Ich verstehe
Cookies