Telefon:
0201-125 833 0
Öffnungszeiten:
MO.-FR. 11:00 - 17:00

Mina Tag 2 - 8. Dhul Hiddscha

Mina ist ein Tal und befindet sich 8 km südöstlich der Stadt Mekka. Das Tal von Mina enthält den Jamarat, die drei Steinsäulen, die von Pilgern gesteinigt werden. Hier findet die symbolische Steinigung des Teufels statt.

Gemäß der Überlieferung hat Gott Abraham befohlen, seinen Sohn zu opfern, um seinen Glauben unter Beweis zu stellen.
Die Surah As-Saffat im heiligen Koran nimmt Bezug auf diesen Vorfall:

„Als er alt genug war, um mit ihm zu arbeiten, sprach (Abraham): „O mein lieber Sohn, ich habe im Traum gesehen, dass ich dich schlachte. Nun schau, was meinst du dazu?“ Er antwortete: „O mein Vater, tu, wie dir befohlen; du sollst mich, so Allah will, standhaft finden.“ [37:102]

Drei Mal rief der Teufel Abraham dazu auf, Gottes Befehl zu ignorieren und das Leben seines Sohnes zu retten. Drei Mal lehnte Abraham diesen Rat ab. Er bewarf den Teufel mit Steinen. In Gedenken daran sammeln die Pilger Steine und steinigen die Säulen, die den Teufel verkörpern. Gott war von Abrahams unerschütterlichem Glauben dermaßen überzeugt, dass er erlaubte, ein Schaf zu opfern.

„Und Wir gaben ihm ein großes Schlachttier als Auslösung (als Ersatz für seinen Sohn). “ [37:107]

Die Hadsch beginnt am 8. Dhul-Hiddscha, bekannt als Yawm al-Tarwiyah (der Tag des Trinkens), während dessen die Pilger den Ihram annehmen und ihre Absicht für den Hajj äußern. Das morgendliche Fajr Gebet wird am Mescid-i Haram verrichtet und dann erst brechen die Pilger nach Mina auf. Dann machen sie sich auf den Weg nach Mina, einem Ort etwa 8 km von Mekka entfernt, wo sie ihre täglichen Gebete verrichten und in einem Zelt übernachten. In Mina angekommen, werden die Dhuhr, Asr, Maghrib und Isha Gebete verrichtet.  Am darauffolgenden 9. Tag des Dhul-Hiddscha-Monats das Fajr Gebet verrichtet. Anschließend pilgern die Massen nach Arafat. Auf dem Rückweg am 10., 11. und 12. Tag des Dhul-Hiddscha-Monats verbringen die Pilger ihre Zeit zur Andacht, Steinigung des Teufels, das Opfern eines Tieres und das Rasieren der Haare ebenfalls an diesem Ort.

Heute ist Mina als die Stadt der Zelte bekannt. Hier wurden mehrere Tausend Zelte errichtet, um den Pilgern mühsames Tragen der eigenen Camping-Ausrüstung zu ersparen. Die zur Vollziehung der Hadsch notwendigen Rituale, wie z.B. Aufenthalte zur Andacht, Gebete, Opfergaben und Steinigung des Teufels werden im Umkreis verrichtet. Aus diesem Grunde benötigen die Pilger Unterkünfte an diesen Orten. Diese Zelte werden jährlich den Pilgern als Unterkunft zur Verfügung gestellt.


Weitere Blogeinträge zum Thema Hadsch

Mina Tag 2 (ARAFAT) 
9. Dhul-Hijja

Jabal ar-Rahma, auch bekannt als Arafat Berg, ist 61 Meter hoch und liegt etwa in 20 Kilometer Entfernung von der Kaaba, am nordöstlichen Stadtrand von Mekka. Der Name Arafat stammt ursprünglich von dem arabischen Wort arafe, das Wissen bedeutet.

MEHR ERFAHREN
_________________________________________________

MINA TAG 2 (MUZDALIFA) 

9. DHUL-HIJJA

Muzdalifa liegt südöstlich von Mina und umfasst eine Fläche von 12,25 Quadratkilometer. Die Pilger verbringen hier eine Nacht, nachdem sie am Arafat ihre Gebete verrichtet haben und in Richtung Mina aufbrechen.

MEHR ERFAHREN
_________________________________________________

MINA TAG 3 (JAMARAT) 

10. DHUL-HIJJA

Das Wort „Jamarat“ bezeichnet drei Säulen, die symbolisch für den kleinen, mittel großen und großen Teufel stehen. Die drei Säulen heißen „Jamrat-al-Ula“, „Jamrat-al-Wusta“ und „Jamrat-al-Qubra“. Die Säulen, deren Stelle heute Mauern eingenommen haben, stehen an den Orten, an denen der Prophet Abraham den Teufel mit Steinen bewarf.

MEHR ERFAHREN
_________________________________________________


MINA TAG 4 

11. DHUL-HIJJA

Mina ist ein Tal und befindet sich 8 km südöstlich der Stadt Mekka. Das Tal von Mina enthält den Jamarat, die drei Steinsäulen, die von Pilgern gesteinigt werden. Hier findet die symbolische Steinigung des Teufels statt. 

MEHR ERFAHREN
_________________________________________________

Info
al-Iḥrām und seine Bedeutung
Was ist der Ihram?
Info
Was ist die Talbiya und wann wird sie gesprochen?
Talbiya
Info
Die richtige Zeit und der richtige Ort für den Iḥram-Zustand
Wann tritt man in den Ihram ein?
Info
Die Absicht für den Iḥrām
Wie tritt man in den Ihram ein?
Info
Bedingungen des Iḥrām, zulässige und verbotene Handlungen
Welche Handlungen sind im Ihram erlaubt/ verboten?

Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen über die Zwecke, für welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung ändern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen sozialer Medien anzubieten und unseren Traffic zu analysieren. Mehr über unsere Cookie-Verwendung
Details Ich verstehe
Cookies